Aktuelle Infos



Wie uns telefonisch, von der Deutschen Telekom AG mitgeteilt wurde, werden ab dem 06.09.06 die ersten Kunden mit DSL versorgt. Bis Mitte September werden dann die restlichen Anschlüsse nach und nach freigeschaltet. Insgesamt werden in unserem Ortsnetz 97 Neuanschlüsse gelegt. Die genauen Anschlusstermine werden vom jeweiligen Provider schriftlich mitgeteilt. Leider gibt es aber auch eine schlechte Nachricht seitens der Deutschen Telekom AG. Aus "technischen" und "physikalischen Gründen" sei der Anschluss in einigen Ortsgebieten nicht bzw. eingeschränkt möglich. (Das bedeutet Geschwindigkeitseinbußen oder "nur" T-DSL 1000) Um welche Orte bzw. Ortsteile es sich handelt wurde uns leider nicht mitgeteilt. Die betroffenen Personen werden von der Deutschen Telekom AG benachrichtigt. Wir möchten den betroffenen Haushalten (auf Grund unserer Erfahrungen des letzten Jahres mit dem Thema DSL und Deutsche Telekom AG) nur wenig Hoffnung machen. Aber trotzdem, auch wenn ihr Anschluss erst einmal nicht möglich ist versuchen sie von der Deutschen Telekom AG das sogenannte "T-DSL Light" zu bekommen. Das ist ein halbierter T-DSL1000 Anschluss. Da es sich mehr um eine Abmachung als um ein Produkt handelt finden sie diesen Anschluss in keinem Prospekt. Sie geben sich dabei zwar mit einer geringeren Bandbreite zufrieden, sind aber immer noch schneller als mit Modem bzw. ISDN, und haben die Möglichkeit zum Flatrate-Tarif. Falls man ihnen sagt solch einen Anschluss gäbe es nicht, bestehen sie darauf eine Messung an ihrer Telefondose durch einen Mitarbeiter der Deutschen Telekom AG vornehmen zu lassen. Erst nach dieser Messung kann festgestellt ob und mit welcher Bandbreite sie versorgt werden können. Das wichtigste ist nicht locker lassen, dis sie es nicht schwarz auf weiß haben das absolut kein Anschluss möglich ist. Es wird immer davon gesprochen das ab einer Leitungslänge vom ca 6 km (zwischen Telefonzentrale und Anschluss) kein DSL möglich wäre. Das ist so nicht ganz richtig. Es kommt dabei auch auf Qualität, Querschnitt, Alter und Zustand der Leitung an. Im Internet kann man von Fällen lesen bei denen selbst bei einer Leitungslänge von 16km noch DSL-1000 bzw DSL-Light angeschlossen wurde. Aber wie gesagt, man kann das erst nach einer Messung an der Telefondose feststellen. Voraussetzung dafür, ist die Schaltung der Telefonzentrale, die in unserem Falle ab dem 06.09.06 stattfindet. Hoffen wir also das die Deutsche Telekom AG ihren Termin hält.

Vielen Dank



Der DSL Start verzögrt sich um exakt einen Monat. Gründe dafür wollte uns die Deutsche Telekom AG nicht nennen. Sobald DSL verfügbar ist werden sie von der Deutschen Telekom AG benachrichtigt. Rufen Sie nicht die Hotline an!!! Diese Leute haben keine Ahnung! Mir sagten Sie immer noch was von Woche 53. Den sollte mal einer nen Kalender schenken! (: 
Ich habe übrigens versucht DSL über einen Drittanbieter (AOL , GMX, Versatel usw)  vergeblich. Ich kann nur jeden davon abraten. Die Telekom hat keinen Drittanbieter meinen Port zur verfügung gestellt. Man hat eigentlich das Recht auf freie Providerwahl aber dieses muss man bei der Regulierungsbehörde einklagen. Darauf hatte ich keine Lust mehr! Die Telekom senkt übrigens ab dem 19.09 die Preise. Somit hatte sich das mit dem billigen Drittanbieter erledigt. Für alle die nur ungern zu Telekom wechseln versuchen Sie einen 12 Monats-Vertrag abzuschließen!