Ich möchte zunächst auf einige ihrer Fragen, die ich per Email bekam, eingehen                                          01.05.2006
 





-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Frage
Können sich nicht noch einmal alle Interessenten bei der Telekom melden und auf die Interessentenliste eintragen lassen
um ein erhötes Interesse zu bekunden? Doppelt eintragen lassen oder so...

Antwort
Es wurden alle Interessenten eingetragen. Eine nochmalige Aufnahme in die Datenbank ist nicht möglich! Wäre auch unlogisch
denn nach dieser Datenbank wird die Kalkulation erstellt.
Bei der Deutsche Telekom AG ist unser Interesse bekannt.






-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Frage
Es wäre eine Alternative bei anderen Anbietern (z.B. Accor) ein
Angebot einzuholen.

Antwort
NEIN! Leider nicht. Ich stand bereits in Kontakt mit der Firma 1&1 Internet AG. Das Problem ist das Monopol der Deutschen Telekom AG
auf die Leitungen. Alternative Anbieter mieten die Leitungen bei der Deutschen Telekom AG an. Das bedeutet wir können DSL nur von anderen Anbietern
beziehen wenn die Deutsche Telekom AG uns die technischen Voraussetzungen schafft! Wo wir wieder beim Anfang unseres Problems stehen! )-:






-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Frage
Vielleicht würde man  einem Landrat oder Bürgermeister als Vertreter der gesamten Bevölkerung
eher Auskunft geben. Hat es hier bisher Unterstützung gegeben?

Antwort
Ja es gab bereits Unterstützung.
Andreas Heller (Landratskandidat für die Wahl am 07.05.2006) sicherte uns seine Unterstützung zu.
Kontakt: CDU-Kreisgeschäftsstelle
         Saale Holzland Kreis
         Andreas Heller
         Marktgasse 2
         07607 Eisenberg
Mail:    heller@cdu-shk.de     (In der Betreffzeile bitte folgendes angeben: Breitbandinternet für 036422 Reinstädt)        
Web:     www.cdu-shk.de


Aber auch Frau Beate Weber (ehemalige Bürgermeisterin Reinstädt)hat uns von Anfang an voll unterstützt.
Dafür schon mal ein Dankeschön!





-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Frage
Wie wäre es mit Alternativen zur Telekom:
- Filiago DSL by call über Astra für 6 Cent/min.
  mit  Rückkanal Modem/ISDN(keine weiteren Kosten!)
  
(www.filiago.de)
                                           
- evtl.  
WiMax Funknetz o.ä.

Antwort
Zunächst zur Alternative DSL via Satellit (vielen Dank für den Link, die Seite kannte ich noch nicht)
Ich wurde von sehr vielen Leuten auf diese Möglichkeit des Breitbandinternet angesprochen. Aber für mich ist DSL via Satellit keine Alternative.
Das System ist technisch aufwendig, zu teuer und gibt nicht garantiert die volle Bandbreite ab. Man sollte über T-DSL via Satellit folgendes wissen:

- Der Download erfolgt über Satellit und der Upload über das Telefonnetz. Das bedeutet sie benötigen minestens ein Twin LNB für ihre Satelitenschüssel.
  Dann benötigen sie noch eine Sat- bzw. TV Karte für ihren PC. Ausserdem das Modem für den Upload.
- Beim Upload über analoges Modem ist ihr Telefon besetzt
- Beim Upload uber ISDN müssen sie die Kanalbüdelung benutzen. Der Grund ist einfach, für einen schnellen Datenempfang benötigt man auch eine gute Sendeleistung.
  Die Upload-Leitung bremst die Download-Leitung könnte man sagen. Darum (und wegen der besetzten Leitung) kommt also ein Analoger Telefonanschluss nicht in Frage.
  Bei ISDN mit Kanalbündelung haben sie eine Internetverbindung die vergleichbar mit T-DSL 1000 ist! So stehts bei den meisten Anbietern im Kleingedruckten.                
- Nicht zu vergessen ist der tolle Flatrate Tarif der Deutschen Telekom AG für 79,95€ monatlich. Von anderen Anbitern kenne ich keinen Flatrate Tarif.
  Aber auch bei Volumentarifen sieht es nicht besser aus. Ein Zeittarif kommt für mich nicht in Frage! Ich möchte ja schließlich nicht städig auf die Uhr
  schauen wenn ich einen Artikel lese.

Rechnen sie ruhig mal nach. ISDN Anschluss + Hardware + Internetgebüren. Für mich persönlich keine Alternative. Die Entscheidung kann jeder für sich treffen.


Kommen wir zu einer interessanterenen Alternative
WiMax, WLAN - Hotspot, Funknetz

Die Bezeichnungen und Abkürzungen sind verschieden aber im Prinzip geht es um folgendes. Breitband über drahtlose Versorgung.
Das scheint in meinen Augen die einzige reale Alternative zu sein. Ich habe mich bereits über die verschiedenen Systeme und
Angebote informiert und auf einen interessanten Anbieter gestoßen, die Firma Eifel-Net GmbH.
Die Firma gibt es bereits seit 10 Jahren und hat ihr Interesse bekundet, falls die Deutsche Telekom AG uns die Voraussetzungen nicht schaffen möchte/kann.
Allerdings steht dieser Kontakt noch am Anfang und ich kann deshalb nicht näher auf Details eingehen.
Aber wenn sie Informationen haben möchten schauen sie einfach mal auf die Homepage von Eifel-Net GmbH
Nachteil dieses Systems ist ganz klar die geringe Reichweite. Da wäre ein WIMAX-System besser. Im Vergleich der WLAN Radius beträgt ca400m. Beim
WIMAX sind es bis zu 10km! Allerdings sind die Kosten auch wesentlich höher. Ein WLAN Anschlussset kostet ca. 180€ wobei sich die Kosten für eine
Wimax Antenne auf ca.250€ belaufen. Nur für die Antenne!

Wenn jemand einen günstigen WIMAX-Anbieter kennt der auch bundesweit aktiv ist, dann bitte Email an folgende Adresse:

danke-t-offline@gmx.de

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------